Best PracticeWorkshop

Betriebsrat – Ja? Nein?

Orientierung & Klarheit für alle Teilnehmenden

Workshop - Keyfacts
Organisation
Non-Profit
Branche
Soziales
Handlungsfeld
Betriebsrat
Teilnehmer/innen
24 Teilnehmende
Anwendung
Workshop
Dauer
4h
 

work & win

  • In einer Non-Profit-Organisation haben einige Mitarbeitenden den Wunsch einen Betriebsrat zu gründen
  • Für andere Mitarbeitende steht das Thema Betriebsrat nicht im Fokus
  • Durch verschiedene Gespräche haben sich die Fronten verhärtet
  • Die Eigenland® Multisense Methode ist in diesem Zusammenhang eingesetzt worden, um zu schauen worum es den Menschen in der Organisation geht und um sicherzustellen, dass die Interessen der Arbeitnehmer gewahrt werden
  • Herausarbeitung der Motive und Wünsche für die Gründung eines Betriebsrats 
  • Erarbeitung von gemeinsamen Lösungsmöglichkeiten zum Thema Betriebsrat 
  • Entwicklung eines gemeinsamen Verständnis zum Thema Betriebsrat bei allen Teilnehmenden
  • Definition der weiteren Vorgehensweise 
  • => Was? Warum? Wie?
  • Start mit einem 20minütigen Impulsvortrag zu dem Thema Betriebsrat und Interessenvertretung, um den Mitarbeitenden wertvolle externe Impulse zu geben
  • In der anschließenden 3stündigen Eigenland® pro bono Session mit 24 Teilnehmenden in zwei Gruppen erkundeten die Teilnehmenden ihre Einschätzungen und Haltungen zum Thema Betriebsrat, um diese im gemeinsamen Diskurs zu gestalten und konkrete Lösungen zu entwickeln
  • Konstruktiver Dialog durch den spielerischen und interaktiven Ansatz
  • Vergleich der Alternativen Betriebsrat/Kulturrat anhand von verschiedenen Kriterien
  • Erarbeitung von Entscheidungskriterien, Vorgehensweisen und Voraussetzungen pro Alternative
  • Formulierung von Wünschen und Sorgen, die zum ersten Mal umfassend kommuniziert worden sind
  • Definition der Konsequenzen des Handelns bzw. Nicht-Handelns 
  • Festlegung der nächsten konkreten Schritte: Informieren der anderen Mitarbeitenden, um dann zu entscheiden, welche Alternative umgesetzt wird
  • Aktuell halten die ArbeitnehmerInnen einen Betriebsrat für nicht sinnvoll. Es wird über die Gründung eines freiwilligen Kulturrates nachgedacht